Impressum | Datenschutz

Infos zum Download

Flyer "Pädiatrie"
(PDF-Datei)

     

© kids.4pictures - Fotolia.com

 

© tan4ikk - Fotolia.com

 

© shootingankauf - Fotolia.com


Ich danke Herrn Dr. Jansen für die zur Verfügung gestellten Textbausteine aus dem Buch „positiv Lernen“.
 
Mehr Information über das IntraActPlus -Konzept finden Sie auf der Internetseite:

 
www.dr-jansen.de
Ergotherapie

Bitte wählen Sie:

Behandlungsschwerpunkte
  
 Pädiatrie
  
Neurologie
  
Orthopädie/Handtherapie
  
Geriatrie
  
Psychiatrie

Methoden

Informationen für Ärzte
zur ressourcenorientierten
Verordnung von Ergotherapie

Service für Ärzte
(Indikationsschlüssel)

Praxisadresse

Impressum

Datenschutz

© Ilike - Fotolia.com

 

 


© artush - Fotolia.com


Schwerpunkt Pädiatrie - Die Behandlung von Kindern.

Hier kombinieren wir zwei sehr wichtige ergotherapeutische Behandlungsmethoden:

 

Sensorische Integration und das verhaltenstherapeutische
IntraActPlus-Konzept

 

Beide Methoden ergänzen sich hervorragend und sind inzwischen wissenschaftlich gut gesichert. Sie basieren auf psychologischen und neurophysiologischen Gesetzmäßigkeiten. Sie gelten als effektivste Maßnahmen in der Behandlung von Kindern.

 

Die Videoarbeit im Rahmen des IntraActPlus Konzeptes ermöglicht sowohl das Erkennen von Störungen der sensorischen Integration, als auch das Erkennen von Besonderheiten im Verhalten.


Unabhängig von dem, was Ihr Kind lernen soll, muss die Bereitschaft und das Engagement zum Lernen hergestellt werden. Eine Lernsituation ist besonders erfolgreich und nachhaltig, wenn sich positive Emotionen an sie gebunden haben. Sie nehmen als Bezugsperson des Kindes oder des Jugendlichen wesentlichen Einfluss auf dessen Zielerfassung und Eigensteuerung.

 

Mit der Videoarbeit gelingt es unbewusstes Verhalten sichtbar zu machen. Dadurch ist es möglich, Beziehungssignale bewusst zu verändern, um lernen bestmöglich zu fordern und zu fördern. Die bildlich unterstützte Gesprächsführung bietet allen Beteiligten die Möglichkeit, Zusammenhänge zu erfassen und zielgerichtet zu bearbeiten.

 

Eine Therapie stellt eine zeitlich begrenzte Maßnahme dar. Sie ist bei uns darauf ausgerichtet, Ihnen bestmögliches „Werkzeug“ zur Selbsthilfe an die Hand zu geben um Ihre Ziele nachhaltig zu erreichen.

 

Wir behandeln deshalb nur in Ihrem Beisein und mit Ihrer Mitarbeit. Sie bekommen hier Möglichkeiten gezeigt, wie Sie täglich selbst mit Ihrem Kind üben können, ohne zusätzlichen Zeit- und Materialaufwand.



Sie können sich nach ärztlicher Verordnung an uns wenden, wenn Ihr Kind Probleme in folgenden Bereichen zeigt:
  • Entwicklungsverzögerungen / Entwicklungsstörungen in der Grob- und Feinmotorik
  • Angeborene körperliche und/oder geistige Behinderung
  • Störungen der Wahrnehmungsfähigkeit und der Wahrnehmungsverarbeitung
  • Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörungen
  • Störungen der Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Verhaltensauffälligkeiten / psychosoziale Probleme
  • Oppositionelles Verhalten
  • Störung des Sozialverhaltens und/oder Störung der Emotionen
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Teilleistungsstörungen



Unter bestimmten Voraussetzungen ist es uns möglich die Therapie in der betreuenden Einrichtung (Schule/Kindergarten) Ihres Kindes durchzuführen. Ebenfalls ist es uns möglich, ein bis zwei Behandlungen in Ihrem häuslichen Umfeld durchzuführen. Dies kann jedoch nur einmalig innerhalb der gesamten Therapie erfolgen.